Not auch im neuen Flüchtlingslager auf Lesbos

Helfen, ehe es zu spät ist

„Auch im neuen Lager Kara Tepe sind die Zustände katastrophal. Viele Zelte stehen unter Wasser, Matratzen sind feucht und schimmeln. Die Not ist unvorstellbar groß, niemand fühlt sich mehr sicher, kaum einer hat noch etwas, was ihn satt macht. Einen funktionierenden Notfallplan gibt es nicht. Und es fehlt schlicht an allem: an Decken, Kleidung, Hygieneartikeln, Essen und Medikamenten. Auch Windeln und Unterwäsche sind Mangelware." Dies schreibt uns unsere Mitarbeiterin Andrea Wegener, sie koordiniert die Hilfe im Camp auf Lesbos.

Weitere Infos

Gebrauchte Schultasche - neu gefüllt

Mitmachen

Geben Sie (nicht nur) sein letztes Hemd!

Hilfsgüter sammeln

Unterstützung für Flüchtlinge

Weitere Infos

Im Urlaub etwas Gutes tun

Gruppenreisen

Katastrophenhelfer werden

Weitere Infos

Wasser zum Leben

Weitere Infos

Wo wir arbeiten

Unsere Motivation

Ladet die Hungernden

an euren Tisch, nehmt die Obdachlosen in euer Haus auf, gebt denen, die in Lumpen herumlaufen, etwas zum Anziehen und helft allen in eurem Volk, die Hilfe brauchen!

Dann strahlt euer Glück auf wie die Sonne am Morgen und eure Wunden heilen schnell; eure guten Taten gehen euch voran und meine Herrlichkeit folgt euch als starker Schutz.

Dann werdet ihr zu mir rufen und ich werde euch antworten; wenn ihr um Hilfe schreit, werde ich sagen: 'Hier bin ich!'

Die Bibel: Jesaja 58,7-9